Nur in die Kamera lächeln alleine hilft keinem

https://www.blick-aktuell.de/Berichte/80-Prozent-Autobahnverkehrrollt-bei-Stau-durch-den-kleinen-Ort-339695.html

Zwischenruf

Die Presseberichte zur Verkehrssituation auf der L 471, hier Rheinbacher Straße, in der Vergangenheit zeigen u.a. auf den Bildern wer da alles vor Ort war, ohne dass etwas passiert ist.

Eine kleine Auflistung: Ein Landtagsabgeordneter, der auch noch im Verkehrsausschuss des Landtages sitzt, eine Parteivorsitzende, der Fraktionsvorsitzende (sitzt u.a. auch im Landtag) und beide Ortsvorsteher des Doppelortes. Allesamt haben mit dem Landrat und Meckenheimer Bürgermeister die gleichen “Parteiwurzeln“. Wenn sich dieser Personenkreis die Presseberichte, besser die Bilder hierzu aufmerksamer angesehen hätte, wäre etwas sehr Wichtiges haften geblieben. Dort ist eine Person zufällig mit abgebildet, die keine Möglichkeit hat sich sicher im Ort zu bewegen. Und hierdurch ist dringendster Handlungsbedarf für eine ganze Reihe von Maßnahmen auf zufällige Weise durch eine Presseaktion des “langjährig tätigen Politclubs“ belegt.  Dieses Bild hat sinnbildlichen und traurigen Beweischarakter.

Schreiben Sie Ihren Ortsvorstehern

Die-beiden-Ortsvorsteher-Ralf-Decker-und-Ferdinand-Koll

In dem Jahresrückblick von Ferdinand Koll wurde u.a. erwähnt, dass es einen Umbau der L 471 am Ortseingang von Ersdorf (aus Richtung Wormersdorf kommend) geben soll. Dies sei auch schon zugesagt worden. Das war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht wahr! (mehr …)

08.12.2018 – BI-L 471 – Mehr Lebensqualität für Altendorf-Ersdorf – Eine Momentaufnahme der Bürgerinitiative.

Es ist schon sehr erstaunlich wie sich allerorten die Politik vor den Bürgerwillen stellt und man sich kämpferisch zeigen muss. Es ist gut, wenn die Bürger gemeinsam versuchen etwas zu erreichen und zu verändern! Wenn aber die berechtigten Forderungen der Bürger nicht aufgegriffen werden, und die Bürger den Eindruck haben, hier wird das Thema durch die Politik nur instrumentalisiert, dann ist es Zeit Fakten aufzuzählen. (mehr …)

12.11.2018 – Verkehrskonzept Altendorf-Ersdorf – Erstes Treffen der gegründeten Bürgerinitiative mit großer Resonanz.

Am 2. November haben wir alle Bürger des Doppelortes zu einer Präsentation eingeladen der rund 70 Bürger gefolgt sind. Auch die Politik war durch den Besuch beider Ortsvorsteher vertreten. Beide Ortsvorsteher haben der nunmehr gegründeten Bürgerinitiative Ihre Unterstützung für die aufgestellten Forderungen zugesagt, obgleich es strittig ist, wie hier mit welchen Maßnahmen eine tatsächliche Entlastung erreicht werden kann. (mehr …)

17.08.2018 – Dörfer fallen dem Ausweichsverkehr zum Opfer.

Stau in Altendorf-Ersdorf

Es ist schon mehr als 15 Jahre her, da haben wir als Anwohner von Ersdorf schon einmal mit einer Unterschriftenliste unserem Unmut im wahrsten Sinne Luft verschafft. Immer wenn die BAB 61 keinen rollenden Verkehr mehr zulässt, schlängelt sich eine nicht endende Blechlawine von Autos und LKWs durch die Ortschaften Wormersdorf, Ersdorf und Altendorf. Die damalige Aktion und die andauernden Beschwerden hatten mit Unterstützung des damaligen Ortsvorstehers Zavelberg aus Wormersdorf einen Erfolg. (mehr …)

Zur Werkzeugleiste springen