Die BI L 471 -mehr Lebensqualität für Altendorf und Ersdorf- ist an einer breiten politischen Unterstützung für Verbesserungen im Doppelort gelegen. So wie wir es auch bei unserer Veranstaltung am 17.05.2019 im Pfarrheim ausgedrückt haben. Die seinerzeit anwesenden von Ihnen erinnern sich sicher. Wir wünschen uns interfraktionelle Anträge, die zum Ziel haben eine wirkliche Verbesserung der Verkehrssituation im Doppelort als Ergebnis zu bekommen. Im Fokus muss hier der Gewinn für die Bevölkerung stehen; nämlich der sinnvollste Weg, der sinnvollste Nutzen der Verbesserungen und so kostengünstig wie möglich für alle.

Aus diesem Grunde laden wir Sie hiermit ein mit der BI L 471 eine Ortsbegehung durchzuführen. Damit Sie sich für die Fraktion / Partei / Kandidaten der Wahlkreise ein Bild machen können über die Situation und Gefahrstellen mit persönlicher Erfahrung zu untermauern.

Teilen Sie uns mit, ob Sie und Ihre Kandidaten für die Wahlkreise 170 und 180 an einer Begehung des Doppelortes und hier speziell der Problemstellen interessiert sind und mit wieviel Personen sie teilnehmen möchten. Über einen Termin hierzu bedarf es noch der Absprache.

Zu Ihrer Information teile ich mit, wir werden zu dem Thema eine Pressemitteilung herausgeben, sowie diese Einladung auf unserer Website bekannt machen. Alle im Rat der Stadt Meckenheim vertretenen Fraktionen erhalten eine sinngemäß gleichlautende Einladung.

Wir bitten Ihre Rückmeldung möglichst bis zum 08.07.2020 ausschließlich an info@bi-l471.de  zu senden.

Den an uns herangetragenen Wunsch der SPD zu diesem Thema haben wir sehr gerne erfüllt. Den Weg der SPD hier die Bevölkerung abzufragen ist zu unterstützen. Denn so entsteht zum Verkehrsentwicklungskonzept aus 2004 ein guter Spiegel, was die Menschen im Doppelort bewegt und was Abänderung erfahren muss. Hier hat Parteienneid keinen Platz und alle demokratischen Kräfte sind hier gefordert im Interesse für die Menschen in Altendorf und Ersdorf gute Pläne auf den Weg zu bringen. Da muss es nur sinnvoll sein auch bereits vorgestellte Pläne zu stoppen.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Kessel

im Auftrag der BI L 471 -mehr Lebensqualität für Altendorf und Ersdorf-

Zur Werkzeugleiste springen